Indikationen zur Therapie

Indikationen zur StimmTherapie für Erwachsene

Indikationen zur StimmTherapie für Erwachsene:

Sie leiden unter einem der nachfolgenden Problemen und Ihr Arzt hat die medizinische Indikation zur Therapie festgestellt, dann bin ich für Sie die richtige Ansprechartnerin, da ich mich auf die Stimmtherapie spezialisiert habe.

Stimmbeschwerden wie:

Heiserkeiten , Stimmermüdungen, Räusperzwang, Kloßgfühl und andere Stimmbeschwerden

können viele Ursachen haben , wie z.B.:

stimmtechnische Anwendungsfehler: hypofunktionelle oder hyperfunktionelle Dysphonie,

Dysodie : Störungen der Sängerstimme,

Stimmbandlähmungen oder Stimmlippenlähmungen z.B. nach Operatioen ,

Reincke-Ödem, Stimmbandknötchen,

Stimmbeschwerden bei Asthma oder falscher Atmung

Viele Beschwerden lassen sich lindern bzw. beheben und zu einer

Gesundung der Stimme führen.

Kommunikative Fähigkeiten im Alltag sind wichtiger Bestandteil

in unserem gesellschaftlichen Miteinander.

Mit einer guten Stimme haben Sie Erfolg im Beruf, da Sie mit Effizienz Ihren

Geschäftspartner zielgerichet erreichen.

Energie und Wellness in Ihrer eigenen Stimme vermittelt Harmonie.

Indikationen aus der Musikermedizin:

(Berufs-)Musiker haben besondere spezielle Anforderungen und Probleme:

Blechbläser und Holzbläser erwerben bei Überlastungen häufig:

Ansatzstörungen : fokale Dystonien:

Atemstörungen durch ungünstige Techniken

Streßbedingte Fehlspannungen in Atmung, Ansatz und Artikulation.

Zur Vermeidung von Berufsunfähigkeiten kann eine ärztliche Verordnung

beim Facharzt (HNO) oder vom Musikermediziner (auch in Hannover)

eingeholt werden und über die Krankenkassen abgerechnet werden.

Beratung und Unterricht als Selbstzahler ist jederzeit möglich.

Ich bin Kooperationspartner der Musikermedizin ( Mitglied der DGfMM)

Indikationen zur Kindertherapie:

Laute, die noch nicht gekonnt werden und erlernt werden sollten.

Häufigste Beispiele hierfür sind : SCH, S, R , K, G,

Oft werden diese Laute ersetzt durch andere Laute,

– Lispeln, oder das “SCH” wird undeutlich ausgesprochen

– Sprachentwicklungsverzögerungen und Wortschatz

– undeutliche und verwaschene Ausprache

 

Diese Befunde sollten möglichst vor der Einschulung komplett behoben sein.

Ab dem 4.Lebensjahr , also im Kindergartenalter, kann eine Therapie bei mir begonnen werden.

 

Sie leiden unter einem der nachfolgenden Probleme, und Ihr Arzt hat die medizinische Indikation zur Therapie festgestellt?

Dann bin ich für Sie die richtige Ansprechartnerin, da ich mich auf die Stimmtherapie spezialisiert habe.

Beschwerden wie Heiserkeiten, Stimmermüdungen, Räusperzwang, Kloßgfühl und andere Stimmbeschwerden können viele Ursachen haben, wie z.B.:

  • stimmtechnische Anwendungsfehler
  • hypofunktionelle Dysphonie oder hyperfunktionelle Dysphonie
  • Dysodie: Störungen der Sängerstimme, Stimmbandlähmungen oder Stimmlippenlähmungen, Reincke-Ödem, Stimmbandknötchen etc.
  •  

Viele Beschwerden lassen sich lindern bzw. beheben und zu einer Gesundung der Stimme führen, und tragen somit zu Ihrem eigenen Wohlbefinden bei.

Kommunikative Fähigkeiten im Alltag sind wichtiger Bestandteil in unserem gesellschaftlichen Miteinander.

In der Kindertherapie werden folgende Bereiche bearbeitet und verbessert:

  • Laute, die noch nicht gekonnt werden und erlernt werden sollten.
    Häufigste Beispiele hierüf sind : SCH, S, R , K, G
  • Lispeln, oder das “SCH” wird undeutlich ausgesprochen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und Wortschatz
  • undeutliche und verwaschene Ausprache

Diese Befunde sollten möglichst vor der Einschulung komplett behoben sein.
Ab dem 4. Jahr, also im Kindergartenalter, kann eine Therapie bei mir begonnen werden.

Weitere Arbeitsfelder bei Erwachsenen sind:

  • Leichte Redeflußstörungen bei Erwachsenen , wie z.B. Stottern oder Stimmprobleme infolge von Asthma können in der Therapie verbessert werden